Borderlands

Eine Startrek-Fanfiktion

Star Trek and all related marks, logos and characters are solely owned by CBS Studios Inc. This fan production is not endorsed by, sponsored by, nor affiliated with CBS, Paramount Pictures, or any other Star Trek franchise, and is a non-commercial fan-made book intended for recreational use. No commercial exhibition or distribution is permitted. No alleged independent rights will be asserted against CBS or Paramount Pictures

Informationen und Credits

Borderlands I - Begegnungen (Pilot)

An der neutralen Zone befindet sich die alte Raumstation Deep Space 13, die für alle Reisenden in diesem Quadranten ein wichtiger Raumhafen ist. Von harmlosen Touristen, gewitzten Händlern bis Piraten findet sich dort alles ein, dessen Raumschiff den Weg dahin schafft. Dieser Ort ist die Heimat der Stationscrew, die als letzte Bastion der Föderation und Starfleet vor dem „unzivilisierten“ Teil der Galaxie dort ihren Dienst verrichtet. Aber auch unter ihnen befindet sich die eine oder andere gestrandete Seele – unabhängig von Herkunft, Uniform, Kleidung oder ähnlichem und Manieren.

Captain Etienne Duval, seines Zeichens Hassadeur und Pirat, kann mit Mühe und Not sein desolates Raumschiff zur Station Deep Space 13 bringen. Sein Auftrag ist geheim, genauso wie sein Auftraggeber. Dennoch bekommen einige zweifelhafte Elemente davon Wind und versuchen ihm das Artefakt, welches Duval für seinen Auftraggeber finden sollte, wieder abzujagen. Captain Duval hätte jedoch nicht seinen Ruf verdient, wenn er sich das so einfach gefallen ließe…

Mit A´kebur und Etienne Duval betreten zwei Protagonisten die Bühne des Star-Trek-Universums wie sie noch nie hier gesehen wurden. Ein wahrhaftes Vergnügen, außerhalb jeder Grenze – ein würdiger Roman innerhalb dieses Universums.

Mit Weihnachten 2017 wird es für die Bücher Borderlands I und II ein alternatives Cover geben. Beide Bände in einem. Entspricht knapp 276 Buchseiten. Coverbild von Yvonne Less von art 4 artits, Buchsatz von Catrin Kaltenborn vom Weibsbilder-Verlag.

Lesen auf Fanfiktion

Lesen auf wattpad

Lesen auf bookrix

Borderlands II - Seelenband

A´kebur kämpft ein Jahr gegen sich selbst, sein Temperament und darum seine Fähigkeit unter Kontrolle zu bekommen, um endlich von der Station Deep Space 13 verlassen zu können. Er will auf ein Schiff versetzt werden, denn nur mit so einem kann er von einem Ort zum anderen reisen. Er hofft auf ein Forschungsschiff, welches in einigermaßen unbekannte Quadranten und Grenzgebiete fliegt, die Etienne bei seiner Flucht wohl bevorzugen wird. Föderationsgebiet, das Romulanische Imperium und das Klingonische Reich sind auch nach einem Jahr für ihn zu gefährlich, da er immer noch als Verräter gesucht wird. A´kebur gelingt, zu überzeugen und wird auf ein kleines, vulkanisches Forschungsschiff versetzt, welches einen Auftrag erhält, Archäologen in einem Sonnensystem außerhalb der Föderation zu unterstützen.

A´kebur findet Etienne durch mehr Glück als Verstand auf diesem Planeten, der sich als Schmuggel-Umschlagplatz außerhalb jeder Kontrolle etabliert hat. Aber seine eigentliche Suche beginnt erst, als A´kebur Etienne gegenübersteht.

Mit dem 1. Roman zum Zyklus von Borderland wurde eine neue Welt aufgetan, getreu dem Motto „Grenzland“. Mitreißend und packend entbrennt eine Geschichte um Liebe, Verrat und Kampf. Wer jedoch glaubt, dass die handfeste Beziehung zwischen A´kebur und Etienne das einzige ist, was das Universum erschüttert, der irrt sich hier gewaltig. In dem nun vorliegenden 2. Band geht es fulminant weiter.

Lesen auf Fanfiktion

Lesen auf wattpad

Lesen auf bookrix

Borderlands III - Das Artefakt

Die Ereignisse auf Vulkan haben ihre Folgen für A´kebur und Etienne gehabt. Doch das Universum hat in der Zwischenzeit nicht auf sie gewartet und so muss sich Etienne den Anklagen stellen, die die Föderation gegen ihn erhoben hat. A´kebur, der auf die Sovk zurückgekehrt ist, belastet es sehr, jedoch zieht auch noch etwas anderes seine Aufmerksamkeit auf sich: Charon 7 scheint außer Kontrolle geraten zu sein.
Ehe er dem aber genauer auf den Grund gehen kann, muss er zur Verhandlung, um dort seinem Gefährten bei der Anklage beizustehen. Aber dazu kommt es nicht und so sehen sich die beiden schon kurz darauf Ereignissen gegenüber, die sie beinahe verzweifeln lassen.

Mit Borderlands 3 geht es nahtlos weiter. Während Etienne noch glaubt, dass sein größtes Problem seine Gerichtsverhandlung ist, wird er und die Föderation eines Besseren belehrt. Fulminant und spannend spinnt Borderlands 3 den Faden weiter und zieht den Leser in seinen Bann.

Lesen auf Fanfiktion

Lesen auf wattpad

Lesen auf bookrix

Borderlands IV - Neue Grenzen

A´kebur und Etienne sind nicht glücklich. Die Bewährungsstrafe belastet ihre Beziehung weit mehr, als sie es sich gegenseitig eingestehen können. Als A´kebur zwei einsame Entscheidungen trifft, setzt er seine Beziehung zu Etienne aufs Spiel.

Einmal mehr müssen Etienne und A´kebur eine Antwort finden. Doch dieses Mal ist es nicht das Universum, das die Frage stellt, sondern sie beide sich gegenseitig. Freuen Sie sich auf die spannende Fortsetzung. Borderlands 4 wird Sie nicht unberührt lassen.

Lesen auf Fanfiktion

Lesen auf wattpad

Lesen auf bookrix

Borderlands V - USS Dragon

Etienne und A´kebur fliegen mit der Dragon in ein neues Leben. Doch als sie glauben, dass es außer dem Leben auf dem neuesten Flagschiff von Starfleet und der Föderation nichts weiter gibt, als die Routine, werden sie alsbald eines Besseren belehrt. Und dann taucht auch noch ein alter Feind auf und fordert Revanche.
Sowohl Etienne als auch A´kebur müssen erkennen, dass sie nur gemeinsam gegen ihn bestehen können und nur gemeinsam stark genug sind, um ihren Weg zu beschreiten.

Lange haben sie hingenommen, dass sie getrennte Wege gehen mussten. Doch jetzt scheint es so, als würden sie endlich zur Ruhe kommen. Aber auch im vorerst letzten Buch des Zyklus` müssen sie sich beweisen. Dabei zeigt sich, dass alles voneinander zu wissen nicht bedeutet, alles zu verstehen. A´kebur sieht sich daher gezwungen, Etienne ein Ultimatum zu stellen. Wie wird Etienne sich entscheiden?

Lesen auf Fanfiktion

Lesen auf wattpad

Lesen auf bookrix

Borderlands VI - Am Rande des Abgrunds

Eine unglaubliche Chance eröffnet sich dem Völkerbund der Föderation, Friedensbande zu einem alten Feind zu knüpfen. Aber auch die Möglichkeit, in einen langen und schweren Krieg zu treten.
A´kebur, der vor Jahren den Dienst bei Starfleet quittiert hat und um seinen Gefährten Etienne Valor Duval trauert, wird beauftragt, den Frieden zu schaffen, der leicht sich in einem Krieg entzünden kann. Frieden zwischen den alten, verfeindeten Parteien: der Förderation und den Romulanern.
Doch diese Feindschaft geht weit tiefer und hat sehr viel persönlichere Züge, als A´kebur am Anfang annimmt.
Als er es erkennt, ist es jedoch zu spät.

Mit Borderlands VI wird ein neues Kapitel eröffnet. Alte und neue Feinde treffen aufeinander, Gefühle kochen über und ein ungewöhnliches Band wird zu mehr als einem Wesen geknüpft. Mit dem neuen Buch beginnt eine neue Zeit im Borderland-Universum und so wie es aussieht, muss A´kebur eine Entscheidung von großer Tragweite treffen, die nicht nur sein Schicksal, sondern das Schicksal aller Lebewesen in der Galaxie berühren wird.

Lesen auf Fanfiktion

Lesen auf wattpad

(erst bei vollständigem Update auf Bookrix zu lesen)

Informationen & DisClaimer

Autoren: Neko & Seya

Begonnen: 17.04.2005
Beendet: nicht beendet

Reihe: 12 Bücher geplant
Bisher geschrieben: 11 Bücher

Kommentar: Borderlands ist eine Hommage an das komplexeste Universum, welches je erschaffen worden ist. Die Besonderheit damals wie heute ist, dass ausgehend von Gene Roddenberry viele Autoren daran mitgewirkt haben, weil sie sich der Faszination von Star Trek nicht entziehen konnten. Uns, Neko und Seya, ging es dabei genauso. Das hier ist daher weniger eine Fanfiktion und auch nicht als eine solche zu verstehen, auch wenn es letztlich eine ist. Es ist ein Teil dieses Universums, welches selbstständig innerhalb, aber auch außerhalb des Kanons besteht. Es ist keine Fanfiktion über besondere (beliebte) Charaktere. Wenn überhaupt, dann ist es eine Fanfiktion über das gesamte Universum – in seiner Vielfalt, den Möglichkeiten und allen möglichen und unmöglichen Charakteren, die es gegeben hat und die es vielleicht gegeben hätte.
Zeitlich beginnt diese Geschichte im Zeitalter von Star Trek Next Generation. Die genaue Zeit wollen wir nicht vorgeben – auch wenn wir die eine oder andere Sternenzeit mitunter angeben werden. In einem Universum, wo so viele Autoren, Filmbuchautoren usw. mitwirken, kann es trotz aller Recherche zu Brüchen kommen, die wir zwar zu vermeiden suchen, aber wo es uns letztlich nicht gelingen wird. In Star Trek gibt und gab es neben dem Licht aber auch immer Tendenzen, die auf eine Dunkelheit verwiesen. Neben der Integration vieler verschiedener Völker und Welten, neben der friedlichen Interaktion, gab es auch Interaktionen, die weit weniger friedlich waren und sind. Im Großen, wie im Kleinen. Dies ist die Grenze, an der wir uns bewegen.

(Dis)Claimer: Das Universum von Star Trek gehört seinem Erschaffer Gene Roddenberry und dem, der die Lizenzen verkauft. Im Moment ist das Paramount Pictures. Bis auf die bekannten Figuren der Enterprise sind jedoch alle andere Charaktere frei von den Autoren erfunden. Fanfiktion mit diesen Figuren sind erlaubt, eine kommerzielle Verwendung verbietet sich aber aus mehreren Gründen. Bitte bei Leihen jeglicher Art die Autorinnen fragen (weil wir nämlich neugierig sind) – Mails werden aktualisiert, sollten sie sich ändern. Bei dem Urheber und den Rechtsinhaber von Star Trek bitten wir um Entschuldigung, dass wir nicht gefragt haben und wir lediglich versprechen können, dass wir das hier nicht als unsere eigene Sache ausgeben. Es ging einfach nicht anders, denn mit Star Trek fing im Grunde alles an…

Credits

Bilder:

 

  • Cover Buch 1: pixabay
  • Cover Buch 2: pixabay
  • Cover Buch 3: pixabay
  • Cover Buch 4: pixabay
  • Cover Buch 5: pixabay
  • Cover Buch 6: pixabay
  • Cover Buch 7: pixabay
  • Cover Buch 8: pixabay
  • Cover Buch 9: pixabay
  • Cover buch 10: pixabay

 

Bilder der alternativen Cover von Yvonne Less von Art 4 Artits. Cover-Gestaltung durch mich.

Test- und Betaleser: Vielen Dank an meine erste Beta-Leserin überhaupt. Ela, Dir ist es zu verdanken, dass überhaupt sich jemand dieser Geschichte annahm und sie damit von den Fehler befreite, die ich selbst nicht mehr sah. Ich danke auch Christa und Ani, dass sie mir helfen, die Geschichte in eine druckfähige Version zu verwandeln.